satteldach_gr

Satteldach

Das klassische Satteldach, auch Giebeldach genannt, ist die am häufigsten in kalten und gemäßigten Zonen anzutreffende Dachform.

Einfacher Aufbau
Zwei entgegengesetzt geneigten Dachflächen treffen an der höchsten, waagerechten Kante, dem Dachfirst, aufeinander. Die als Sparren- oder Pfettendach ausgeführte Konstruktion, erreicht eine Vielzahl an unterschiedlichen Dachneigungen und Traufhöhen. Durch die gerade, rechtwinklige Form der Dachflächen ist ein einfacher Aufbau des Dachstuhls möglich.

Praktisch für das ganze Haus
Durch das einfache Konstruktionsprinzip entstehen verhältnismäßig niedrige Materialkosten und ein geringer Arbeitsaufwand. Das Satteldach ist beständig gegen Witterung und besitzt einen geringen Wartungsaufwand. Möglich ist auch eine umweltfreundliche Eindeckung mit Naturmaterialien oder die energiesparende Nutzung einer Photovoltaikanlage.

Vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten mit schönen Extras
Ein eventueller Wohnraumverlust durch hohe Dachneigung und daraus resultierende schräge Wände, kann problemlos durch Gauben ausgeglichen werden. Durch die weite Verbreitung der Dachform entstand eine Vielzahl an Farbvariationen für die Eindeckung, die abgestimmt auf das komplette Objekt, die Fassade oder weitere Anbauten ein zeitloses Design ermöglichen. Weitere Highlights wie bodentiefe Fenster im Erdgeschoss oder ein Balkon, runden das Gesamterscheinungsbild optimal ab, das sich so problemlos in die Umgebung einfügt.


Unsere Projekte mit Satteldach


» alle Referenzen anzeigen

Ihr Kontakt zu uns

Rufen Sie uns an!

tauber - Architekten und Ingenieure
Fischereiweg 38
06846 Dessau-Roßlau

Telefon 0340 - 66 127 60
Telefax 0340 - 66 127 78

» Nachricht schreiben

Newsletter